BOOKING
BOOKING

Vogelgrippe - Einschränkende Massnahmen

Montag, 28. November 2022 – Mittwoch, 15. Februar 2023
Publiziert am Dienstag, 24. Januar 2023

In den letzten zwei Jahren traten bei Wildvögeln in Europa mehr als 6'000 Fälle von Vogelgrippe auf. 2022 waren erstmals auch im Sommer mehrere Hundert wildlebende Vögel betroffen.
Das Virus hat seine Eigenschaften verändert:
Immer mehr Geflügel- und Vogelarten stecken sich damit an. In einer privaten Ziergeflügelhaltung im Kanton Zürich wurde am 16. November bei einem Graureiher und einem Pfau das hochpathogene Vogelgrippe-Virus H5N1 nachgewiesen. Die Gefahr ist nicht mehr nur auf Gewässer begrenzt. Das Risiko ist zurzeit besonders gross, weil Zugvögel aus Nordosteuropa zur Überwinterung hierzulande eintreffen.

Aviäre Influenza bei Wildvögeln - Verhaltensregeln